Verantwortungsvolle Lieferketten mit amfori BSCI und Sedex

Sichere Arbeitsplätze oder die Bezahlung des gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohns ist uns ein wichtiges Anliegen, aber für viele Angestellte entlang unserer Lieferkette leider keine Selbstverständlichkeit. Die Delica ist Mitglied der Business Social Compliance Initiative (amfori BSCI) und der Plattform Supplier Ethical Data Exchange (Sedex). Die Grundsätze und Anforderungen an Produktions- und Arbeitsbedingungen, die diese beiden Standards vorgeben, setzten wir nicht nur an unseren eigenen Standorten um, sondern engagieren uns auch dafür, dass diese entlang unserer Lieferketten anerkannt und umgesetzt werden.

Die sozialen Verhältnisse unserer Produzenten sind dem gesamten Unternehmen ein grosses Anliegen. Deshalb sind wir seit 2014 Mitglied der Nachhaltigkeitsinitiative amfori BSCI (Business Social Compliance Initiative). Damit verpflichten wir uns zu sozialverträglichen Produktions- und Arbeitsbedingungen in unseren Lieferketten. Der amfori BSCI-Verhaltenskodex stützt sich in erster Linie auf die Kernkonventionen der internationalen Arbeitsorganisation (ILO), auf internationale Übereinkommen wie die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, die Leitlinien Kinderrechte und unternehmerisches Handeln, die Leitlinien der Vereinten Nationen “Wirtschaft und Menschenrechte”, die OECD-Leitsätze sowie den UN Global Compact. Als amfori-Mitglied fordern und fördern wir korrekte Arbeitsbedingungen in den Lieferketten und verpflichten uns zur Einhaltung und Umsetzung der international geltenden Arbeits- und Menschenrechtsstandards. Wir billigen unter anderem keine Zwangs- und Kinderarbeit. Alle unsere Lieferanten anerkennen den amfori BSCI-Verhaltenskodex und sind angehalten, die darin enthaltenen Grundsätze und Anforderungen bei sich und ihren Produzenten durchzusetzen. Risikobasiert veranlassen wir unabhängige Kontrollen.

Unsere Standorte in Buchs (AG) und Birsfelden (BL) werden regelmässig erfolgreich nach dem Auditverfahren SMETA (Sedex Members‘ Ethical Trade Audit) überprüft. Auditiert werden Themen wie Arbeitsbedingungen, Arbeitssicherheit, Hygiene und Umweltmanagement sowie auch die Berücksichtigung von Umwelt- und sozialen Aspekten in der Lieferkette.

Sedex fördert den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen im Bereich nachhaltiger und ethischer Geschäftspraktiken mit dem Ziel Arbeits- und Sozialstandards in die globalen Lieferketten zu integrieren. Mit der Mitgliedschaft ist Delica stets auf dem neuesten Stand und hilft gleichzeitig, nachhaltige Standards in globalen Lieferketten einzuführen.